NETKUTATÁSOK.hu
A fontos magyar és a tanulságos nemzetközi internetkutatások eredményeinek blogja - online vállalkozóknak és online hirdetőknek. Azért, hogy jobban megismerjük és megértsük az internetet és az internetezőket.
"Ne azt számold, hány embert érsz el, azokat érd el, akik számítanak."
[David Ogilvy]
Kérdése, észrevétele, javaslata esetén várjuk levelét a hello[kukac]sarkozymarketing.hu email címen, vagy az oldal alján található Kapcsolatfelvételi űrlapon.

2009. december 8.

Közösségi hálózatok tagja az internetezők 70 százaléka Ausztriában - 2009. november

Közösségi hálózat tagja az internetezők 70 százaléka Ausztriában. A 14-19 évesek 100 százaléka, a 20-29 évesek 94 százaléka, a 60 év felettiek 44 százaléka.
A férfiak 74 százaléka tartozik valamelyik közösségi portálhoz, a nőknek a 65 százaléka.
Facebook tag 34 százalék.

Social Networks sind derzeit in aller Munde. Doch welche Social Net-works werden in Österreich überhaupt genutzt? Wie schaut der typische User aus und wie gefällt den Usern "ihr" Social Network?

Um diese Fragen zu beantworten, führte die GfK Austria eine Studie unter den österreichischen Internetnutzern durch. Für 14 Social Net-works wurde erhoben, wie viele sich dort angemeldet haben, wie häufig die einzelnen Social Networks genutzt werden und wie gut sie ihren Usern gefallen.

Fast 70% der österreichischen Internetnutzer ab 14 Jahren nutzen zumindest ein Social Network, bei den 14-19jährigen sind dies sogar praktisch alle

Erwartungsgemäß gilt, je jünger die Internetnutzer, desto eher nutzen sie zumindest ein Social Network. Unter den 14-19jährigen Internet-nutzern nutzen 100% zumindest ein Social Network und bei den 20-29jährigen sind dies 94%. Doch Social Networks sind keineswegs den jungen Zielgruppen vorbehalten. Auch die Altersgruppe der 30-59jährigen weist eine sehr hohe Nutzung zwischen 60 bis 70% auf. Besonders bemerkenswert, sogar die über 60jährigen Internetnutzer nutzen Social Networks noch zu 44%.

Und wie bei der Internetnutzung generell sind auch bei der Nutzung von Social Networks die männlichen User in der Mehrzahl. So nutzen 74% aller männlichen Internetnutzer zumindest ein Social Network, bei den weiblichen Userinnen sind dies "nur" 65%. Interessant dabei ist, dieser Unterschied findet sich bei allen Social Networks wieder.

Social Network ist nicht gleich Social Network!

Zudem hat jedes Social Network sein eigenes Nutzerprofil. MMag. Maria Kostner, Online Expertin bei der GfK Austria, dazu: "Wie aus der Studie sehr schnell ersichtlich wird, Social Network ist nicht gleich Social Net-work. Jedes Social Network hat seine Zielgruppe, mal sind es die jünge-ren, mal die älteren, mal die Schüler/Studenten, mal die Berufstätigen."

Youtube hat die meisten Nutzer, Facebook die meisten ange-meldeten Nutzer und meinVZ-User steigen am häufigsten ein

Welches Social Network hat nun die Nase vorn? Betrachtet man die angemeldeten User, so findet sich Facebook mit 34% an erster Stelle, gefolgt von Youtube mit 17% und studiVZ mit 13%.

Betrachtet man hingegen die Nutzer gesamt unabhängig davon, ob sie sich beim jeweiligen Social Network angemeldet haben oder nicht, dann liegt Youtube mit 47% an erster Stelle, gefolgt von Facebook mit 39% und Xing mit 16%.

Und was die Nutzungshäufigkeit betrifft, das heißt wie häufig die jeweili-gen User "ihr" Social Network nutzen, so findet sich meinVZ am ersten Platz. 58% aller meinVZ-User nutzen das Social Network mindestens mehrmals pro Woche. Am zweiten Platz findet sich Facebook mit 52% und am dritten Platz studiVZ mit 50% "heavy Usern".

Youtube gefällt seinen Usern am besten

Mit einer Durchschnittsnote von 2,0 (1 "gefällt sehr gut" bis 5 "gefällt überhaupt nicht") schneidet Youtube am besten ab, gefolgt von Facebook (2,2) und Szene1 und studiVZ (jeweils 2,3). Die Bandbreite der Bewertungen (Durchschnittsnoten von 2,0 bis 3,1) zeigt einmal mehr, Social Network ist nicht gleich Social Network.

Forrás: GfK